Das Modul Betreuung und Triage richtet sich an Unternehmen, die nur knappe Ressourcen für die Bildung aufwenden können. Bei Fachkräftemangel ist das Modul besonders geeignet, um die Mitarbeitenden in ihrer Fachkompetenz zu stärken und bildungsrelevante Ressourcen auszulagern und RE NOVIUM I BILDUNG zu übergeben. Gerade bei Schwierigkeiten in der Schule oder in der Unterstützung bei Lernstrategien und Gesprächen mit Behörden können wir Sie als Unternehmen spürbar entlasten.

Ihr Unternehmen bleibt in der gesamten Ausbildungszeit der Ausbildungsbetrieb und wird laufend über den Verlauf mit den Lernenden und Studierenden informiert. Abweichungen des regulären Verlaufs werden dokumentiert. Empfehlungen zu weiterführenden Massnahmen für Entscheidungen werden mit Ihnen als Ausbildungsbetrieb besprochen.

Die Betreuung der Berufsbildenden über RE NOVIUM I BILDUNG ist ein zentraler Faktor des Erfolgs in der Ausbildung Ihrer Lernenden und Studierenden. Ihr Unternehmen ist bemüht und hat sicherzustellen, dass genügend Berufsbildende pro Ausbildungsplatz gestellt werden. Die Anforderungen an Berufsbildende werden gemeinsam in der Vereinbarung festgesetzt. Nur so kann RE NOVIUM I BILDUNG Ihre Dienstleistung garantieren. Die Berufsbildenden werden periodisch durch uns begleitet, in Qualitätsgesprächen geschult, betreut und in ihren Aufgaben begleitet.

Die Lernenden und Studierenden erhalten individuell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt eine Begleitung und Unterstützung durch Lernwerkstatt, Stützkurse und Kompetenzprüfungen. Diese sind in der Pauschale inbegriffen. Periodisch organisiert und führt RE NOVIUM I BILDUNG Qualitätszirkel durch, wo sich die Lernenden Ihres Unternehmens treffen und ausbildungsrelevante Themen besprochen werden. 

Je nach Bedürfnis Ihres Unternehmens kann RE NOVIUM I BILDUNG für Lernende Praktika, Einblickstage oder Schnupperwochen an anderen Lernorten oder Institutionen organisieren und durchführen. Diese Dienstleistungen werden separat verrechnet.

RE NOVIUM I BILDUNG rechnet die Dienstleistungen pro Jahr und Lernenden bzw. Studierenden ab. Die Abrechnung erfolgt jeweils monatlich über die effektiven Ausbildungsplätze.

Die Lernenden und Studierenden erhalten individuell auf ihre Bedürfnisse eine Begleitung und Unterstützung durch Lernwerkstatt, Stützkurse und Kompetenzprüfungen. Diese sind in der Pauschale inbegriffen. Periodisch organisiert und führt RE NOVIUM I BILDUNG Qualitätszirkel durch wo sich die Lernenden Ihrer Unternehmung treffen und ausbildungsrelevante Themen besprochen werden. 

 

Je nach Bedürfnis Ihrer Unternehmung kann RE NOVIUM I BILDUNG Praktika, Einblickstage oder Schnupperwochen für Lernende an anderen Lernorten oder Institutionen  organisieren und durchführen. Diese Dienstleistungen werden separat berechnet.

 

RE NOVIUM I BILDUNG rechnet die Dienstleistung pro Jahr und Lernenden bzw. Studierenden. Die Abrechnung erfolgt jeweils Monatlich über die effektiven Ausbildungsplätze.

 

KOMPETENZEN

  • Abnahme von Zwischenprüfung nach Absprache mit den Berufsbildenden
  • Kompetenzabnahme mit den Berufsbildenden
  • Planung und Umsetzung sowie Nachbearbeitung von Prüfungssituationen
  • ggf. Ablage der Ergebnisse

TRIAGE

  • Vertretung als Berufsbildungsverantwortung und erste Anlaufstelle für Schule, Behörden und Organisation der Arbeitswelt
  • Betreuung bei Konflikten (strukturierte Besprechungen)
  • Beratung und Betreuung der Berufsbildenden
  • Durchführung von Qualitätszirkel für Berufsbildende

SCHULE

  • ggf. Anbieten von Nachhilfekurse in Absprache mit dem Unternehmen
  • Noten besprechen und Massnahmen einleiten
  • Absenzenkontrolle führen und weiterleiten

ADMINISTRATION

  • Betreuung und Aktualisierung der Portale aller Schulinstitutionen und des Kantons 

ÜBERBETRIEBLICHER KURS

  • Vor- und Nachbearbeitung der Inhalte (nach Notwendigkeit)
  • Absenzenkontrolle führen und weiterleiten
  • Lernwerkstatt praktischer Kompetenzen anbieten

PROBEZEITGESPRÄCH

  • Vorbereitung und Durchführung der Probezeitgespräche mit Berufsbildenden und Lernenden

  • Mögliche Weiterfahrt / Abbruch umsetzen

  • Weiterführende Ergänzungsangebote prüfen (Lernnachmittage, Förderkurse, Lernhilfe)